Wissenswertes

Ein Bienenvolk besteht im Sommer aus 30000 bis 60000 Bienen, es kann gleichzeitig bis zu rund 40000 Brutzellen enthalten, bebrütet von einer einzigen Königin.

Die Biene schlüpft nach 21 Tagen aus der Zelle und lebt im Sommer drei bis acht Wochen, im Winter jedoch sechs bis neun Monate. Die Königin entsteht aus dem genau gleichen Ei, wird in den ersten Tagen jedoch mit Königinnenfuttersaft gefüttert und schlüpft dadurch am 16. Tag. Sie lebt in der Regel drei bis fünf Jahre.

Die Drohnen entstehen aus einem unbefruchteten Ei und schlüpfen am 23. Tag nach der Eilage. Sie leben nur im Sommer und sind nur zur Befruchtung der Königin da. Drohnen haben keinen Vater.

Ein Bienenvolk sammelt im laufe der Vegetationsperiode rund 50 kg Blütenstaub und 300-500 kg Honig. Der Imker erntet also lediglich gut 10 Prozent des Sammelgutes und hilft dem Volk im Gegenzug mit einer passenden Bienenwohnung.

Der Arbeitsaufwand pro Bienenvolk beläuft sich auf rund drei Stunden pro Jahr und Volk (ohne die Vermarktung des Bienenhonigs). Der Grosshandelspreis für Schweizer Bienenhonig ist in den letzten Jahren deutlich angestiegen und liegt bei etwa 15 Franken pro Kilogramm. Die Produktionskosten sind auf Grund der hohen Löhne in der Schweiz etwa bei 10-12 Franken pro Kilogramm inkl. der Arbeitskosten und Amortisation.

Im Detailhandel ist der Preis von Schweizer Bienenhonig etwa bei 15 Franken pro 500g Glas.

Imkerei Fredi Stadler Honigladen 079 565 78 10

Kursanmeldung